Pankower Kultur bedroht – Anhörung und offener Brief

Heute war nun die Anhörung der Linksfraktion Pankow zur Situation in Kultur- und Bildungseinrichtungen. Die Berichte der Ehrenamtlichen, Kulturschaffenden und engagierten Bürgern machten noch einmal deutlich, wie absurd und zerstörerisch die geplanten Streichungen sind und welche Konsequenzen sie für den Zusammenhalt der Stadt haben. Die unter anderen sehr emotional geführte Debatte zeigte, wie notwendig Widerstand ist und es wird sich zeigen, inwieweit die Linke darin ein verlässlicher Partner ist. Die Anhörung und auch der offene Brief von 2 MdBs der Linken an Bundestagsvize Thierse könnten ein Anfang sein.

..und hier die Betrachtung und weitere Bilder von Elke.

Der Pankower Gentrification Blog beschätigt sich noch in diesem Zusammenhang mit: Berliner Bezirke als Bodenspekulanten? Unverantwortlicher Umgang mit sozialer und kultureller Infrastruktur!

Bezirksvorsitzender Sören Benn beschäftigt sich, passend zum Thema, in einem Beitrag für die Pankower Webseite mit der Rolle des Liegenschaftsamtes und dem haushaltspolitischen „Amoklaufes“ von SPD und Grünen