Neulich am Jobcenter Pankow…

Am Jobcenter Pankow haben wir heute bei strahlendem Sonnenschein linke 
Infos an die Bürger*innen gebracht. Wie immer haben wir dabei viele 
Gespräche mit interessierten Menschen geführt:
- ein schwer enttäuschter SPD-Wähler hat berichtet, dass ihm ein 
SPD-Politiker ihm im Wahlkampf fest versprochen hatte, dass es auf 
keinen Fall eine Koalition mit der CDU geben werde
- ein Bürger wünschte sich regelmäßige Infos der Linken und den 
politischen Austausch; ihn haben wir in unsere Gruppe eingeladen.
Und dann war haben wir noch mit Iggy Pop under cover herumgeblödelt und 
die Doppelkopf-Mitspielerin von Katrin Lompscher kennengelernt.
Wir kommen gerne wieder!
140403 BO Valentin am Jobcenter

BO Valentin wirbt für das Energie-Volksbegehren am 3. November

Mit viel Spaß haben wir am Jobcenter noch einmal für den Volksentscheid am 3. November geworben. Die Stimmung war klar für eine Berliner Stromversorgung in Bürgerhand.
Erstaunlich viele Menschen wussten aber noch nichts von der Abstimmung… Es lohnt sich also, dranzubleiben!

Stimm am 3.11.13 mit JA! Briefabstimmung online beantragen:http://bit.ly/briefabstimmung – Am 3. November entscheiden die Berliner/innen, ob das Stromnetz in Zukunft wieder der Stadt gehören soll – oder weiter dem Energieriesen Vattenfall. Außerdem fordert das Bündnis „Berliner Energietisch“ ein demokratisches, soziales und ökologisches Stadtwerk für Berlin.

Damit das gelingt, muss mindestens ein Viertel aller Stimmberechtigten mit Ja stimmen. Eine hohe Hürde – aber gemeinsam können wir sie überspringen!

Energie-Volksbegehren: Count down läuft, bis Montag, den 10.6. können Unterschriften gesammelt werden

Noch gut eine Woche bleibt uns, um die noch fehlenden 56.000 Unterschriften für das Volksbegehren zu sammeln.
Das ist noch eine Menge Holz, aber wir können es schaffen!
Und: Der Einsatz lohnt: Immerhin geht es darum, die Vorherrschaft des Schmutzkonzerns Vattenfall in der Berliner Energielandschaft anzugreifen.
Bitte schaut, ob Ihr irgendwo (mit)sammeln könnt – jede Stunde ist wichtig 🙂

Sammeltermine Prenzlauer Berg

Montag, 03.06.2013 17:00 Uhr – 19:00 Uhr , REWE am Arnimplatz (Kontakt: Vera)
Dienstag 04.06.2013 17:00 Uhr – 19:00 Uhr, Greifswalder, Ecke Hufelandstraße (Kontakt: Vera)
Freitag, 07.06.2013 15:00 Uhr – 17:00 Uhr, S-Bhf. Prenzlauer Allee (Kontakt: BO rot*wild)
Freitag, 07.06.2013 17:00 Uhr – 19:00 Uhr, S-Bhf. Prenzlauer Allee (Kontakt: Vera)
Samstag, 08.06.2013 12:00 Uhr – 16:00 Uhr, Arnimplatz am Markt und Rewe (Kontakt: Vera)

Sammeltermine am Jobcenter Pankow, Storkower Straße

Montag, 03.06.2013 08:00 Uhr – maximal 10:00 Uhr (Kontakt: Markus)

Dienstag 04.06.2013 08:00 Uhr – maximal 10:00 Uhr (Kontakt: Markus)

Dienstag 04.06.2013 10:00 Uhr – maximal 12:00 Uhr (Kontakt: Vera)

Donnerstag, 06.05.2013 08:00 Uhr – maximal 10:00 Uhr (Kontakt: Markus)

Donnerstag, 06.05.2013 16:00 Uhr – maximal 18:00 Uhr (Kontakt: Vera)

Freitag, 07.06.2013 08:00 Uhr – maximal 10:00 Uhr (Kontakt: Markus)

Montag, 10.06.2013 08:00 Uhr – maximal 10:00 Uhr (Kontakt: Markus)

Endspurt Energie-Volksbegehren-It`s Now Or Never

Zwei Wochen bleiben noch, um für das so wichtige Volksbegehren für kommunale Energienetze Unterschriften zu sammeln. Jetzt werden die letzten Kräfte noch aufzubieten sein, um die benötigte Zahl von 200 000 Unterschriften zu erreichen. Die BO steht mit einigen Mitglieder ab 30. 5. ab 8.00 Uhr an allen Öffnungstagen des Jobcenters in der Storkower Straße. Wer noch Lust, Laune und Motivation besitzt, sollte sich an der Unterschriften-Sammelaktion beteiligen. Es kann natürlich überall gesammelt werden. Wie schrieb ein eifriger Sammler: „Es wird spannend! … ich bin der Meinung, dass wir in Berlin solch eine Chance so schnell nicht wieder bekommen werden, wo wir uns ganz konkret ohne viel theoretische Laberei für eine wichtige Sache einsetzten können – Energie in unserer Hand!“

It`s Now Or Never

…und wer noch Argumente braucht, geht dahin!

BO-Tagebuch: Unsere Mission am Job-Center

Wir hatten die neueste Ausgabe der „Klar“ bei uns und verteilten sie vor dem Job-Center Pankow in der Storkower Straße. Die Begegnungen und Gespräche sind uns immer wieder wichtig, geben sie doch einen Einblick in das Innenleben von Menschen mit sanktionsbedrohter Existenzgrundlage. Zwischen Resignation und Hoffnung, Kritik und Gleichgültigkeit, Reflexion und Desinteresse bewegen sich ihre Gedanken, ihr Widerstandswille kapituliert vor der Angst vor Repressionen und der Ohnmacht vor der Fremdsteuerung. Trotzdem ist es gut, zuzuhören, Meinung zu verbreiten, Zusammenhänge herzustellen, Aufklärung zu üben und Hinweise zu geben. Sie in diesen Zeiten nicht allein zu lassen und ihnen Mut und aufrechten Gang zuzusprechen, ist unsere Aufgabe am Job-Center, die wir mit ausdauernder Kontinuität weiter führen werden. (raik)

Passend dazu die Presseerklärung von Katja Kipping zur kritikwürdigen Entscheidung des Bundessozialgerichtes zu Hartz IV.

BO-Aktionen: Grillen im Mauerpark und Stand vor dem Job-Center

Wie gewisse Kreise auf ihrer gestrigen konspirativen Sitzung beschlossen haben,
wollen wir wieder grillen und zwar am kommenden Sonntag so gegen 15.00 Uhr im Mauerpark an gewohnter Stelle. (Das ist im Bereich nahe der Eberswalder Straße, da wo wir Platz finden.)
Für einen Grill, Grillkohle, Bier und Leckereien ist gesorgt. Ihr müsst nur noch in Scharen vorbeikommen, so können wir wieder selbstbewusst Flagge zeigen.
Außerdem weise ich hiermit auf eine weitere traditionelle BO-Aktion hin: Unser Auftreten am Job-Center. Diesmal wollen wir Unterschriften für das Volksbegehren des Energietischs sammeln. Natürlich sind wir auch für Gespräche mit Betroffenen empfänglich. Die Termine werden sich dann wieder auf dieser Seite finden. (Raik)

Hartz IV: 2011 über 900.000 Sanktionen verhängt

Bei Bestrafungen, Sanktionen und Drangsalierungen haben die Jobcenter ganze Arbeit geleistet. Über 900 000 Sanktionen unterschiedlichster Art wurden verhängt, wobei Berlin dabei Spitze ist.

Katja Kipping erklärt die Sanktionen für verfassungswidrig.

….und wie Bild die Nachricht verfälscht und instrumentalisiert.