Linke: Internet gehört zum Existenzminimum

Die Linke geht in Wettbewerb mit den Piraten: In einem den Piraten ureigensten Feld wird die Verbindung zum Sozialen hergestellt. Die Linke fordert im Bundestag, dass internetfähige Computer als Teil des soziokulturellen Existenzminimum begriffen werden. (weiter)

Piratenpartei gegen Leistungsschutzgesetz

…wäre auch was für die Linkspartei, sich einzusetzen und nicht wieder Felder den Piraten zu überlassen…es geht um die Einführung einer gesetzlichen Zwangsabgabe für die Verbreitung von Presseerzeugnissen im Internet. Damit hat sich die Bundesregierung zum wiederholten Male der Verlegerlobby gebeugt. Für jede Verlinkung soll jetzt gezahlt werden. Der freie Zugang zu Informationen, der eigentliche Sinn des Internets, wäre damit massiv eingeschränkt. Hier die Stellungnahme der Piratenpartei.

…und ein Kommentar von Sascha Lobo zum Innenleben der Netzgemeinde.