Die wahrhaften Putin-Versteher

Von Malte Daniljuk

In den deutschsprachigen Medien entwickelte sich die Krim-Krise zur One-Man-Show eines bösen, bösen Präsidenten

Mit der Eskalation des Ukraine-Konflikts setzen deutsche Journalisten zunehmend auf das stilistische Mittel der Personalisierung. Die Person des russischen Präsidenten Wladimir Putin erscheint in der Presse stellvertretend für die gesamte russische Gesellschaft. Dabei zeichnen Journalisten seine Person ganz überwiegend negativ und orientieren vielfach auf politikferne Eigenschaftsmerkmale. Die selben Redakteure, welche die Person des russischen Präsidenten in den Mittelpunkt stellen und sich ausführlich mit seiner Psyche beschäftigen, gehen inzwischen dazu über, Kritiker einer konfrontativen Russland-Politik, welche sich vergleichsweise stärker auf Sachargumente stützen, ausgerechnet als „Putin-Versteher“ zu brandmarken.

Den zahlenmäßigen Anstieg der Putin-Berichterstattung zeigt eine Auswertung der von Google-News erfassten Schlagzeilen in den vergangenen beiden Monaten. Zwar erfreute sich Russland im März auch insgesamt einer höheren Aufmerksamkeit. Allerdings stiegen die Russland-Titel gegenüber dem Vormonat nur um knapp 18 Prozent. Die auf den russischen Präsidenten bezogenen personalisierten Headlines nahmen hingegen sehr viel stärker zu, nämlich um fast 66 (nur Putin) bzw. 320 Prozent (Putin und Russland im Titel).[1]

Während Titel mit persönlichem Putin-Bezug im Februar um ein Drittel unter den reinen Russland-Schlagzeilen lagen, erreichten sie allein in den ersten 23 Tagen des Monats März einen Vorsprung von 10 Prozent. In der Krim-Krise orientierten die zuständigen Redakteure mehrheitlich auf den russischen Präsidenten persönlich. weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s