Berliner Linke-Chef und die direkte Demokratie

Der Linksparteichef Klaus Lederer will die Beteiligung der Wähler an wichtigen politischen Entscheidungen ausbauen. Ein Interview mit der Berliner Zeitung.

„Der Volksentscheid des Berliner Energietisches brachte Ende 2013 gehörig Bewegung in die Berliner Landespolitik – mit rund 600.000 Stimmen verfehlten die Verfechter einer anderen Energiepolitik nur knapp das Quorum. Die Linkspartei engagierte sich sehr für den Volksentscheid – aus Überzeugung für die direkte Demokratie, wie Linksparteichef Klaus Lederer erläutert.“

Das ganze Interview

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s